×

30 Schafe im Domleschg vermisst

Augen auf: Rund 30 Schafe werden seit Mitte September im Domleschg an der Bergflanke zwischen Stäzerhorn und Piz Scalottas vermisst.

Südostschweiz
Donnerstag, 11. Oktober 2018, 04:30 Uhr Wer kann helfen?
So sehen die vermissten Tiere aus. Sie haben unter anderem ein pinkfarbenes Herz auf dem Rücken.
SILVANA ROSENBERG

Seit dem 14. September vermisst Silvana Rosenberg rund 30 ihrer Schafe. Seit wann genau die Tiere aber fehlen, sei schwierig zu sagen. Es habe bereits im August eine Zählung gegeben, jedoch unter sehr nebligen Bedingungen, erklärt die Landwirtin aus dem Aargau auf Anfrage von Radio Südostschweiz.

Bereits damals habe man bemerkt, dass einige Tiere fehlen. «Aufgrund des Wetters wussten wir aber nicht, ob sich die Schafe im Nebel versteckt haben, oder ob sie tatsächlich weg sind», erklärt Rosenberg. Seit dem Abzug am 14. September fehlen die 30 Tiere aber mit Sicherheit.

Die Besitzerin vermutet die vermissten Schafe entweder im Wald oberhalb von Paspels, Almens oder Scharans oder aber weiter oben in Richtung des Gebietes rund um den Piz Scalottas. Rosenberg sagt: «Dass sich die Tiere entfernen ist unüblich, eigentlich bleiben die Schafe zusammen. Wir haben einen grösseren Bestand, der auch Zusammenhalt hat.»

Erkennungsmerkmale der vermissten Schafe:

  • Ein grosses, pinkfarbenes Herz mit einem R darin und eine Zahl auf dem Rücken.
  • Einige haben zusätzlich ein gelbes Halsband mit einer Nummer.
  • Ein Teil der Tiere hat statt des Herzens einen blauen Kreis beim Schulterblatt. (Diese Schafe haben einen anderen Besitzer, werden aber auch vermisst.)

Falls Ihr in der Gegend unterwegs seid und die Tiere sichtet, informiert Ihr am besten Frau Rosenberg (076 341 36 84).

Kommentar schreiben

Kommentar senden