×

144 statt 80

Am Samstag hat die Kantonspolizei St. Gallen in mehreren Gemeinden Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. In Ricken und Eschenbach wurden Raser und Schnellfahrer angehalten.

Südostschweiz
Sonntag, 10. Juni 2018, 10:30 Uhr Blitz
Ein Radar in Ricken.
ARCHIV

Auf der Rapperswilerstrasse in Ricken wurde am Samstag ein 62-Jähriger mit einer Geschwindigkeit von 144 bei erlaubten 80 Stundenkilometern gemessen. Sein Führerausweis wurde auf der Stelle abgenommen und die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen verfügte die Sicherstellung seines Autos.

Weiter wurde einem 37-jähriger Töfffahrer der Ausweis abgenommen, der die Radarfalle mit 138 km/h passierte. Weitere Schnellfahrer:

  • 62-jähriger Autofahrer mit 119 km/h
  • 22-jähriger Autofahrer mit 119 km/h
  • 50-jähriger Autofahrer mit 114 km/h
  • 36-jähriger Autofahrer mit 112 km/h
  • 42-jähriger Motorradfahrer mit 111 km/h
  • 38-jährige Autofahrerin mit 107 km/h
  • 22-jähriger Autofahrer mit 100 km/h gemessen. Zudem hatte er trotz Gegenverkehr überholt und wird deshalb zur Anzeige gebracht.

Auf der Rütistrasse in Eschenbach war weiter ein 51-jähriger Autofahrer mit 109 statt den erlaubten 80 km/h unterwegs. Und in Gams wurde ein 39-jähriger Holländer auf seinem Töff mit 113 bei erlaubten 50 km/h gemessen. Sein Holländischer Führerausweis wurde ihm für die Schweiz aberkannt. Er musste ein Bussen- und Kostendepositum hinterlegen. Weiter wurde in Fams eine 59-jährige Autofahrerin mit 69 statt den erlaubten 50 km/h gemessen. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden