×

«Rimuss ist eine Perle in der Schweizer Markenlandschaft.»

Die Rimuss-Kellerei im schaffhausischen Hallau wechselt wahrscheinlich bald den Besitzer: Das Bündner Weinbauunternehmen Davaz aus Fläsch will das Hallauer Familienunternehmen kaufen und hat eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben. Ziel sei es, die Produktion und die Arbeitsplätze in Hallau zu erhalten, teilte die Davaz Holding AG mit. Als Grund für den geplanten Besitzerwechsel wird der zunehmend umkämpfte Traubensaft- und Weinmarkt genannt.

Das Familienunternehmen Rimuss- und Weinkellerei Rahm AG, das 45 Mitarbeitende beschäftigt, verkauft jährlich rund sechs Millionen Flaschen Wein- und Traubensaftspezialitäten. Mit ihrer Marke Rimuss ist der Betrieb ein Pionier für alkoholfreie Festtagsgetränke.

Das bündner Familienunternehmen Davaz wiederum beschäftigt 50 Mitarbeitende an den Standorten Fläsch, Landquart und Pontresina. Mit einem Jahresumsatz von 32 Millionen Franken gehört es ebenfalls zu den grösseren Weinbau- und Weinhandelsunternehmen der Schweiz.

Diesen Beitrag teilen